Seebach

Chronik der evangelisch reformierten Kirchgemeinde Zürich Seebach

Auf dieser Seite finden Sie unter anderem Informationen zur Geschichte der evangelisch reformierten Kirchgemeinde Zürich Seebach. Die wichtigsten Jahreszahlen und die dazu gehörenden Ereignisse geben ihnen einen einfachen Überblick.

Persönlichkeiten
Wir zeigen Ihnen hier auf, welche grossen Persönlichkeiten in der evangelisch reformierten Kirche Seebach gewirkt haben oder deren Wirken auf unsere Kirchgemeinde einen grossen Einfluss hatte.

Aus städtebaulicher Sicht geben wir hier Informationen über die Lage der Markuskirche, eine Baubeschreibung und die Würdigung der Bauten. Interessant zu lesen ist auch der Artikel aus der Schweizerischen Bauzeitung aus dem Jahr 1950.

Die theologischen Gesichtspunkte zur Markuskirche, verfasst von Pfarrer E. Hurter, zeigen auf, welche Aspekte beim Bau zu berücksichtigen waren. Warum ist die Orgel nicht direkt im Blickfeld? Wie steht es mit der Ausschmückung? Warum ist die Kanzel freistehend?

Wie schwer ist die grösste Glocke der Markuskirche? Wurde ihr ein Name gegeben? Wenn ja, wie heisst sie denn? Die Antworten dazu finden hier in der Chronik unter: «Die Glocken der Markuskirche».

Im Kapitel «Der Turm» geben wir ihnen Informationen zum Glockenaufzug. Zudem können Sie den Turmhahn einmal von der Nähe aus betrachten.

Unter Sanierung des Turms finden Sie detaillierte Information und die entsprechenden Bilder zur Turmsanierung.

Die Renovation der Markuskirche war ein grosses Projekt. Erfahren Sie, was alles geplant und überlegt werden musste, um dieses Projekt zum Gelingen zu bringen. Das Bauprogramm zeigt im Detail auf, was alles renoviert und ersetzt werden musste. Zur Untermalung der Renovation dokumentierten wir sie mit unseren Fotos.

Wussten Sie, dass eine Urkunde erstellt wurde und ins Fundament der Markuskirche gelegt wurde? Lesen Sie nach, was auf dieser Urkunde steht.

Niklauskirche: Hier geben wir Ihnen einige Informationen zur Geschichte unserer Niklauskirche, welche 1664 erbaut wurde und im Jahr 2014 ihr 350-Jahre-Bestehen feiern konnte.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen der Chronik. Wir werden die Chronik laufend erweitern.

 Markus und Niklauskirche